Malen

Intuitives Malen

 

Malen mit inneren Bildern:
Malen ist wie die Sprache, Gestik oder der Gesang, eine Form des persönlichen Ausdruckes. Das Malen hinterlässt ein Bild. Das Malen passiert in einem Moment, im anderen Moment wird das Ergebnis betrachtet.
Wenn man kulturellen und erzieherischen Normen von Schönheit und Richtigkeit hier einmal keine Beachtung schenkt, kommt man zu sehr ursprünglichen und kräftigen Bildern.
Gerade diese Normen hindern uns oft daran, dass wir uns mit der ursprünglichen Kreativität verbinden können. Wenn diese Verbindung freigelegt ist, stellt sie für uns eine zusätzliche Ressource, eine nutzbare Energie, dar. Eine Möglichkeit authentisch und frei mit den eigenen inneren Bildern schöpferisch umzugehen. Malen ist eine körperliche, geistige und emotionale Erfahrung die ähnlich einer Meditation den Einklang dieser Bereiche bewirken kann.
Intuitives Malen ist ein Malen ohne Absicht. Etwas entstehen lassen. Etwas entstehen lassen können. Im Moment im Jetzt. Farben kommen und gehen und ich nehme die Farbe die gerade „da“ ist. Frei von Bedenken und Bewertungen. Intuitives Malen macht achtsam, heiter und entspannt.  Dadurch bin ich ganz bei mir und das Bild ist mein ganz persönliches Bild. Lust an Farbe und Form. 
Intuitiv Malen kann man sehr gut auch zu zweit  (Paarbilder) oder in einer Gruppe (Gemeinschaftsbilder). 
Auch in der Betrachtung der Bilder ist die Intuition ein guter Helfer. Ich warte auf meine Bilder. Ein gutes Bild wird zum Kunstwerk, wenn es viele Bilder im Betrachter erweckt. Im Betrachten wird noch einmal die Ausdruckskraft, die schon beim Malen da war, neu wahr genommen.

Malen mit inneren Bildern:


Malen ist wie die Sprache, Gestik oder der Gesang, eine Form des persönlichen Ausdruckes. Das Malen hinterlässt ein Bild. Das Malen passiert in einem Moment, im anderen Moment wird das Ergebnis betrachtet.Wenn man kulturellen und erzieherischen Normen von Schönheit und Richtigkeit hier einmal keine Beachtung schenkt, kommt man zu sehr ursprünglichen und kräftigen Bildern.Gerade diese Normen hindern uns oft daran, dass wir uns mit der ursprünglichen Kreativität verbinden können. Wenn diese Verbindung freigelegt ist, stellt sie für uns eine zusätzliche Ressource, eine nutzbare Energie, dar. Eine Möglichkeit authentisch und frei mit den eigenen inneren Bildern schöpferisch umzugehen. Malen ist eine körperliche, geistige und emotionale Erfahrung die ähnlich einer Meditation den Einklang dieser Bereiche bewirken kann.


Intuitives Malen ist ein Malen ohne Absicht. Etwas entstehen lassen. Etwas entstehen lassen können. Im Moment im Jetzt. Farben kommen und gehen und ich nehme die Farbe die gerade „da“ ist. Frei von Bedenken und Bewertungen. Intuitives Malen macht achtsam, heiter und entspannt.  Dadurch bin ich ganz bei mir und das Bild ist mein ganz persönliches Bild. Lust an Farbe und Form. 


Intuitiv Malen kann man sehr gut auch zu zweit  (Paarbilder) oder in einer Gruppe (Gemeinschaftsbilder). 


Auch in der Betrachtung der Bilder ist die Intuition ein guter Helfer. Ich warte auf meine Bilder. Ein gutes Bild wird zum Kunstwerk, wenn es viele Bilder im Betrachter erweckt. Im Betrachten wird noch einmal die Ausdruckskraft, die schon beim Malen da war, neu wahr genommen.